reflections

Stand der Dinge...

Neue Arbeit seid dem 15. Februar 2010, AWO Tagestätte. Sehr unschöner Abgang bei der letzten Stelle :-(

Sohnemann kann ins zweite Schuljahr versetzt werden, Schrift noch sehr ungleichmäßig, rechnen mehr ohne Rechenschieber nötig, lesen OK.

Schwimmabzeichen Bronze gemacht, Silber in Sicht dazu muss nur noch der noch unüberwindbare 3 Meter Turm bezwungen werden ;-)

Schnuti wechselt in 4 Wochen den Kiga, ebenfalls aus Gründen des unschönen Abgangs meiner letzten Arbeitsstelle

3. Geburtstag steht kurz bevor.

Aussichten bzl Hauskauf wieder verbessert, evtl doch noch möglich, wir haben Hoffnung

Brustvergrößerung in Planung, erster termin zur Op musste leider abgesagt werden ---> Eisenmangel :-(

Derzeit Halsentzündung, tut echt weg *aua*

 

 

1 Kommentar 30.4.10 17:20, kommentieren

Werbung


Schon wieder...

... so lange her seid ich das letzte mal hier gebloggt haben, aber wie versprochen schaffe ich es doch immer wieder mal hierher. Natürlich ist auch mal wieder jeeede menge passiert. Tja mit den Kindern da tut sich halt aich immer was :-)

Die letzte Neuigkeit als Erstes: Nach 6 jahren mit unserem Volvo ist nun die Zeit gekommen das wir uns verabschieden. Heute wurde ein neues Auto gekauft. Ein Kia Sorento, ein Geländewagen mit 170 PS in schwarz. Absolut ein Klasse Wagen. Hoffen wir das er uns stets so treu sein wird wie unser Volvo.

Die letzten Tage waren besonders für meinen Großen sehr ereignisreich. Am 9 März hatte er seine Schuluntersuchung, er hat taper mitgemacht und sich Mühe gegeben, es war wirklich ein anstregender Test. Trotzdem konnte er sich einigermaßen konzenrieren so dass die Ärtzin anschließend auch nichts gegen einen Schulbesuch einzuwenden hatte.

Am 11. März wurde mein Großer dann operiert, er hatte einen Paukenerguss und konnte schon länger nicht mehr gut hören, so wurde ihm ein Paukenröhrchen .links eingesetzt und zusätzlich die Polypen entfernt. er hat alles gut überstanden, die Op war nur amulant und so konnten wir Abends wieder nach hause fahren. Bereits eine Woche später merken wir bereits dolle Unterschiede, die Kassette Abends im bett wurd wesentlich leiser gehört *g*

Meine Zuckerschnute wird immer größer, sie spricht viel und singt gern, ab 1. Juni wird sie nun offiziell ein Kindergartenkind sein. Sie wird dann 45 Stunden in die Gruppe über mir gehen. So kann sie noch einen ganzen Monat mit ihrem Bruder zusamme gehen.Das spart natürlich auch enorme Betreuungskosten. Und sie selber ist so voller Energie das ihr der Kiga nur gut tun wird.

Nach längerer Krankheits und Winterzeit haben wir nun wieder regelmäßig unser Lauftraining wieder aufgenommen, man wie schnell Kondition verloren geht :-( Hoffe wir kommen schnell wieder in Form und können wir geplant am 17. Mai unseren zweiten Halbmarathon bestreiten.

 

17.3.09 21:54, kommentieren

Da bin ich wieder...

...und schnell einen letzten Eintrag für dieses Jahr zu machen. Oft hab ich dran gedacht mal wieder bloggen zu müssen, aber wie das immer ist, ich hatte keine Lust. Das Weihnachtsfest ist wieder mehr oder weniger erfolgreich hinter uns gebracht worden, große und kleine Geschenke wurden verteilt. Das größte und beste Geschenk habe ich mir selbst gemacht, ab dem 1.1 09 arbeite ich erstmals in meinem Leben vollzeit. Nun hab eich endlich den ersehnten 2. Platz in der Kleinkindgruppe bekommen, kein Springer mehr in der Einrichtung der hin und her geschubst wird *juhuuu* Naja dennoch wird viel auf uns zu kommen, 39 Stunden arbeiten und Kinder und Haushalt pflegen wird wohl erstmal Stress bringen, dazu sollte ja eigentlich noch die Marathon Vorbereitung kommen, doch ständige Erkältungen zwingen mich zum pausieren. Naja zur Not wird das ganze auf 2010 verschoben.

Unser großer macht mir derzeit Sorgen, er reagiert doch zunehmend aggressiv wenn unsere Schnute mit seinen Sachen spielen möchte, tägliches geschrei ums Spielzeug liegt an der Tagesordnung. So kenn ich ihn gar nicht, er war stets ruhig und ausgeglichen, nun kann er auf keine vernünftigen Argumentationen reagieren.

Mit der Schnute ist es auch schwierig, sie räumt in der Wohnung alles aus und auseinader, sie läuft von Zimmer zu ZImmer uns zerstört was ihr in den Weg kommt, zwangsweise und zum selbstschutz muss sie unbedingt ab und an in den Laufstall. Zu Fremden gehen um sie zu besuchen geht eigentlich gar nicht, sie geht überall dran, schüttet Sachen um oder reist Sachen runter. Dieses Verhalten kenn ich vom Großen gar nicht, hat er niemal gemacht, und da meint man doch beide KInder gleich erzogen zu haben, tja jeder Typ ist anders. Derzeit höre ich von allen Seiten nur " Das geht wieder vorbei" Jaa aber wann? Ist das der Preis das ich wieder arbeiten gehe? Und wenn, wird es dann demnächst noch schlimmer??

28.12.08 20:53, kommentieren

Seepferdchen

...dieses Abzeichen darf mein Großer seid Freitag nun tragen, ganz tapfer hat er es geschafft die 2 mal 12,5 Meter Bahn zu schwimmen. So richtig verstanden hatte er dann nicht das er jetzt sein Seepferdchen hat. Aber umso mehr hat er gestrahlt als das Abzeichen überreicht wurde. Sofort haben wir eine neue Badehose gekauft und Oma darf nun nähen *gg* Wir sind richtig stolz auf dich.

1.10.08 17:51, kommentieren

Ein anderer Mensch...

... bin ich wenn ich Abends chatten gehe. Plötzlich steht mir der Sinn nach flirten, angraben und angegraben werden. Leichte Erotik, mit einem Menschen zu schreiben der weit weit weg ist. Fremd ist er mir nicht, ich kenne ihn aus einer damaligen Zeit. Wir hatten sogar eine kurze Beziehung. Tagsüber bin ich Mutter und Ehefrau. Alles läuft nach dem gleichen Prinziep, nach Aussen zeigen was für eine tolle Familie man ist. Sind wir wohl auch, ich liebe meinen Mann aber dennoch wünsche ich mir manchmal einfach ein Abenteuer. Ausprobieren was in Sachen Sex noch so geht. Wenn ich IHN treffen würde, was würde passieren? Würden wir ES tun oder ist die treue Ehefrau stärker als das auf Abenteuer-Suchende-Mädel?

2 Kommentare 25.8.08 14:39, kommentieren

Furchtbar finde ich...

.... wenn ich bei Freunden und bekannten in den Blog schaue und dort Eeeeewigkeiten nichts neues lesen kann. Ähnluich sieht es ja derzeit in meinem Blog aus. Doch wichtig für mich, das ich immer wieder mal hierher finde.

Unser zweiwöchiger Norddeich- Urlaub liegt längst hinter uns. Schön war es. Camping mit Kindern ist echt genial. Den ganzen Tag an der frischen Luft. Der Große ist viel Fahrrad gefahren, jetzt kann er es richtig gut. Zuckerschnute hat laufen gelernt und mal eben 3 Zähne dazu bekommen.Wir haben eine Wattwanderung gemacht und sind mit der Fähre nach Norderney geschippert. Waren Miniglof spielen und im Schwimmbad. Die Babyseerobben haben wir natürlich auch gesehen.Allen im allen ein super toller Urlaub.

Seid zwei Wochen arbeite ich nun auch im neuen Job. Ich arbeite mit zwei Kolleginnen in einer Gruppe mit 10 Kindern  unter 3 jahre, unser jüngstes Kind ist gerade mal 18 Monate. Die Arbeit macht viel Spaß wenn auch etwas anstregend. In den neuen Tagesablauf muss ich mich erst einfinden. Morgens unterwegs und Nachmittags muss der Haushalt geschmissen werden. Ins neue Team hab ich mich, denke ich, auch gut eingefunden.Alles geht wesentlich fachlicher zu als in der Schulkindbetreuung. Ich führe Elterngespräche, schreibe Beobachtungsprotokolle. Es findet Supervision statt und regelmäßig auch Teambesprechung.

Vorgestern haben wir nach 5 Wöchiger Pause mal wieder einen Laufwettkampf gehabt. 10 Km standen auf dem Programm. Mit 64 Min waren wir gar nicht mal sooo schlecht. Das nächste Ziel sollte allerdings unter 60 Min liegen. Regelmäßiges Training wird uns hoffentlich fit machen.

25.8.08 14:30, kommentieren

Nicht vergessen...

.. hab ich meinen Blog, auch wenn in letzter Zeit wenig Zeit blieb um hier zu schreiben. Aber ich freue mich dennoch das ich wieder hierher gefunden hab. Einige Neuigkeiten gibt es natürlich immer, die erste und beste: Ich hab einen neuen Job. Enldich wieder in einem Kindergarten. Dort darf ich nun 19.5 Stunden meiner Wöchentlichen Zeit dort verbringen. Es ist der Kiga in dem auch mein Sohn geht, der konnte es kaum glauben das ich nach den Ferien nun mit ihm zusammen dorthin gehe. ich kann es selber kaum glauben. 7 Jahre Schulkindbetruung liegen hinter mir. Die letzten Wochen waren weniger die schönsten, Unstimmigkeiten und Spannungen im Team haben mir den Spaß an der Arbeit verdorben. Meine Kinder werde ich sehr vermissen.

Meine Zuckerschnute wird immer größer, mittlerweile hat sie 6 Zähne, 4 oben und 2 unten. Laufen kann sie leider noch nicht, irgendwie fehlt der erste Schritt. Dafür klettert sie, enorm hoch, Treppen und Stühle sind keine Hindernisse, letztlich saß sie sogar auf dem Tisch :-( Natürlich echt gefährlich. Nun muss die Schnute "angekettet" werden in ihrem Hocstuhl, ich kam gar nimmer zum essen weil sie immer rauskletterte.

Mein Großer kann nun endlich Fahrrad fahren, ganz ohne Stützräder. Ich bin so verdammt stolz auf ihn. Auch schwimmen klappt nun ganz super, leider hat er es in der letzten Schwimmstunde vor den Ferien nicht mehr ganz zum Seepferdchen gereicht. Naja dann im nächsten Kurs. Seinen Namen kann er auch jetzt schreiben, ganz ohne Hilfe und immer gleichmäßiger. Nach den Ferien gehört er zu den Großen im Kiga und zu Weihnachten wird es sicherlich den Schulranzen geben. Nun steht aber erstmal der 5. Geburtstag an. Jeden Tag wird eifrig am Kalender ein Kreuzchen gemacht. Nur noch 20 Tage haben wir heute festgestellt. Der größte Wunsch, eine Eisenbahn von Playmobil, da gibt ers ogar noch sein Spargeld dazu weil die ja sooo teuer ist. *umfall* Spargeld oder besser Taschengeld hat er ja nun, denn seid 3 Wochen gibt es nun jeden Samtag 1 Euro für die Büchse.

In zwei Wochen steht unser Urlaub an, mit dem Wohnwagen geht es nach Norddeich. Ich freue mich schon sehr, obwohl es noch sooo viel zu tun gibt vorher. Weniger behagt mir das der nunmehr ehemalige Kollege auch dort Urlaub macht, zur gleichen Zeit.

 

 

6.7.08 22:19, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung