reflections

Archiv

Abnehmen...

... ein Thema mit dem ich mich mittlerweile seit fast 2 Jahren beschäftige. Durchaus auch erfolgreich. Am 11. Mai 2006 hab ich mich zum ersten Mal bei den anonymen Fresssüchtigen angemeldet, hier zu Lande auch als Weight Watchers bekannt. :-D In 3 Monaten hab ich es geschafft von 66,6 Kilo auf 54 Kilo runter zu arbeiten. Gehungert hab ich eigentlich kaum und auch einige Feste in der Zeit ganz gut mitgenommen. Ich hatte nie das Gefühl irgendwas verpassen zu müssen. Als "Geschenk" zur erfolgreichen Abnahme gab es dann einen Positiven Schwangerschaftstest. Kind im überigen durchaus gewollt, aber ein bißchen mulmig war mir, jetzt wieder die Kilos drauf die man sooo stolz runter hatte? Nee niemals, in dieser SS würde ich mich gewiss zurück halten und nur das nötigste essen, dachte ich.... leider aber nur so 4 Wochen :-D Dann ging das fressen wieder los, kaum hatte ich zum ersten mal wieder "ungesundes" genascht konnte ich gar nicht mehr stoppen, Die Kalorien wanderten von alleine in mich rein. Das Ergebnis nach der Schwangerschaft waren wieder 62 Kilo auf der Waage :-( Meine Tochter ist überigens extakt auf dem Tag meiner ersten WW Anmeldung geboren, wenn das mal kein Zeichen war.

In meinem Kleiderschrank lagerten also Massen Klamotten in Größe 38, die sollten nach der SS aber irgendwie gar nicht mehr passen. Das wollte ich auf keinen Fall, also ging es wieder zu WW. Diesmal hat es mit der Abnahme wesentlich länger gedauert, die Pfunde purzelten leider nur Grammweise, trotzdem, heute wiege ich wieder 54 Kilo und Größe 38 ist manchmal fast zu groß. Trotzdem, möchte ich noch sooo zwei Kilöchen loswerden, wenn es geht gezielt am Bauch, leider bestimmt ja der Körper wo er Fett abbaut.

So hab ich also beschlossen nochmals hart an mir zu arbeiten um auch die letzten 2 Kilo zu schaffen. Ich weiß ich schaffe es.... doch leider sind allerhand Festtivitäten in Naher Zukunft... blödes feiern. da merkt man wie gesellschaftsfähig Essen ist .

1 Kommentar 4.3.08 20:42, kommentieren



Durchaus enttäuscht...

... ist man, wenn man bei einer " Freundin" als einzigste Gäste zum Geburtstag war, und anschließend im Blog liest das sie sich gewünscht hätte den Tag mit interessanten Leuten verbracht zu haben :-(

Aber dafür das wir helfen in der Not, da sind wir interessant genug für.

12.3.08 18:18, kommentieren

Bewerbung....

... wie zum Donner schreibt man eigentlich eine Bewerbung? Tausend Tipps im Netz und zwei neue Bücher weiter, bin ich leider gar nicht schlauer. Liegt wohl auch dran das mir das formulieren etwas schwer fällt. Ich weiß nicht was alles ins Anschreiben soll und wenn mir was einfällt weiß ich nicht wie ich es zu Papier bringe. Morgen ereilt mir hoffentlich Hilfe und ich kann die ganze Schose diese Woche noch quit werden...

2 Kommentare 12.3.08 18:21, kommentieren

Aufregung....

... verspürte ich heute als ich in der Post einen Brief vom Jugendamt fand. Leider wurde die Aufregung schnell betrübt, es war nur die Bestätigung das meine Bewerbung eingeganen ist. Hoffentlich winkt bald das Vorstellungsgespräch....

26.3.08 10:02, kommentieren

Und nochmals Aufregung.....

...vor der morgigen Reise.....

Macht man ja auch nicht alle Tage das man zu Leuten zu besuch fährt die man im Leben noch niemals gesehen hat. Trotzdem kenne ich diese Leute, lange sehr lange, etwa 5 Jahre. Wir kennen aus einem Internetforum welches ich regelmäßig besuche seit ich mit meinem Sohn schwanger war. Seitdem bin ich täglich mindestens 1-2 Std dort online. Ich freue mich  Beiträge dort zu schreiben und zu lesen, zu erfahren wie es anderen in ihrem täglichen Leben ergeht. Dort Trost zu bekommen aber auch Glückwünsche zu erhalten...Seit einiger Zeit hat mir meine Zuverlässigkeit auch einen Modi-Posten dort beschert.Nun fahre ich morgen also mit dem ICE und meiner Schnuti im Gepäck zum Teamtreffen nach Regensburg. Man bin ich aufgeregt.

26.3.08 10:07, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung